< Betreuungsverein informiert Ehrenamtliche und Interessierte Wenn der Alltag nicht (mehr) funktioniert
23.08.2014 13:58 Alter: 3 yrs
Von: Michael Beer

Seppenrader Landfrauen unterstützen zwei SkF-Projekte Hilfe für Familien

Seppenrade - Die stolze Summe von 2000 Euro überreichten Barbara Weppelmann, Mechthild Hölper und Lisa Rottmann im Namen der Landfrauen Seppenrade dem Sozialdienst katholischer Frauen auf dem Hof der Familie Felix und Angela Neuhaus in Capelle. Das Geld stammt aus dem Erlös des großen Bauernmarktes im Rosengarten im Juni.


Die Seppenrader Landfrauen überreichten am Freitag ihre Spende auf dem Hof Neuhaus in Capelle. Foto: mib

1000 Euro erhält der Fachdienst für Integration und Migration. „Zu unserer praktischen Hilfe gehören auch die Durchführung von Sprachkursen. Dazu gehen zum Beispiel Schüler aus den Oberstufen der Gymnasien in die entsprechenden Familien“, sagte Maria Gerwert vom Vorstand des SkF. Mit der zweiten Hälfte der Spende wird das tiergestützte Projekt des SkF auf dem Hof Neuhaus in Capelle unterstützt. „Mit diesem Geld ist das Projekt, das sich nur über Spenden finanziert, für ein weiteres Jahr gesichert“, freute sich Sozialarbeiterin Judith Wulftange, die zusammen mit ihren Kolleginnen Annette Röttger und Juliane Werlein in der SkF-Beratung für Pflegefamilien tätig ist. Diese Beratung ist eine von vielen Aufgaben des Sozialdienstes.

Angela Neuhaus informierte die Gäste, wie sie auf die Idee gekommen sei, die Gebäude ihres Hofes ohne Tiere und das große Areal zu nutzen. „Wir wollen hier mit wenig viel erreichen. Vielen Kindern fehlt einfach der Bezug zur Natur. Es ist für sie schon ein großes Erlebnis, einmal nur mit dem Trecker zu fahren oder auf einem Pony zu sitzen“, sagte Neuhaus, die sich mit einem Lehrgang in der Naturpädagogik auf die interessante Arbeit mit den Kindern vorbereitet hat.